Kartoffel-Walnuss-Brot

Nach dem Mittagessen hatte ich noch gekochte Kartoffeln über – sicher kennst Du das auch. Und weil ich dank einem riesigen Monster von Walnussbaum im Garten auch noch Walnüsse ohne Ende da hatte, dachte ich mir: Hey, wieso eigentlich nicht ein Kartoffel-Walnuss-Brot backen?

Und ich verspreche Dir, das Rezept geht super schnell und super einfach!

Du brauchst:

  • ca. 250g gekochte Kartoffeln
  • 575g Mehl, ich habe etwa 400g Weizenmehl Type 405 und 175g Dinkelvollkornmehl genommen. Ihr könnt aber natürlich auch nur Weizenmehl nehmen!
  • 1 Würfel Hefe
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 150ml lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 50 – 80g gehackte Walnüsse

Außerdem solltest du den Teig später in eine Kastenform geben, wenn du ihn als Laib formt, wird es leider eher ein Fladen ;)Jetzt aber los:

  1. Die Kartoffeln stampfen und das Mehl darübersieben.
  2. Im Wasser die Hefe einrühren und dann zusammen mit der Milch zu den Kartoffeln geben.
  3. Mit Salz und Muskat würzen, die Walnüsse  dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  4. In zwei Portionen teilen, in die Kastenform geben und zugedeckt aufgehen lassen, es sollte doppelt so groß werden; je nach Wärme dauert das zwischen 30 min und 2h
  5. Leicht mit Mehl bestäuben und bei 190°C 50min backen.

Richtig geil wird es, wenn du es noch warm mit Butter und ein wenig frischem Knoblauch isst *.*

Ich glaube, wenn das Brot aufgegessen ist, mache ich mal Kürbisbrot – was meinst du?

Viel Spaß beim Nachmachen ♥

 

Merken

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.